*
Adresse
blockHeaderEditIcon

Westring 62
67269 Grünstadt

Telefon: 06359/2777 - Fax: 06359/92217
E-Mail: hanszulliger-schule-v@t-online.de

ZUBilderreihe
blockHeaderEditIcon

Module Unterstufe / Mittelstufe


Der Unterricht in den Kulturtechniken: Lesen, Schreibe

und Rechnen sowie deren Vorläufer-Kompetenzen findet neben dem Klassenunterricht zweimal wöchentlich in Modulen statt.  

Alle Module werden gleichzeitig mit der Unterstufe und der Mittelstufe durchgeführt.  Dadurch entsteht ein vielfältiges Angebot an Lehr-, Lern-  und Fördermöglichkeiten. Einerseits kann dabei die individualisierte Förderung jedes einzelnen Schülers fokussiert werden, andererseits bilden sich teils homogene und teils sehr heterogene Schülergruppen. In den homogenen Schülergruppen findet der Unterricht ähnlich eines Kurses statt.

Die Schüler mit vergleichbarem Kompetenzniveau können  sich aneinander messen, eine gemeinsame Arbeitshaltung aufbauen und sich gegenseitig motivieren.  In sehr heterogenen Kleingruppen stehen das Vorbildsein und Helfersein bzw. die Nachahmung und sich helfen lassen im Vordergrund.



Alle Module beginnen und enden mit einem gemeinsamen Input bzw. Reflexion in der Großgruppe.  Wichtig ist hierbei die Wertschätzung jedes einzelnen Kindes unabhängig von dessen Leistungsmöglichkeiten.

Für die Mathematik sind die Schüler in drei verschiedene Module eingeteilt:

  • Im pränumerischen Bereich setzen sich die Schüler meist handelnd z. B. mit Merkmalen von Dingen, Reihenfolgen, Kategorien oder funktionalen Zusammenhängen sowie mit der erste Einteilungen zur Mächtigkeit von Mengen auseinander.
  • Beim Erwerb erster Ziffern und Mengen steht ebenfalls der handelnde Umgang mit Dingen und Zahlen im Vordergrund.  Die Schüler bewegen sich im wahren Sinne des Wortes im Zahlenraum bis 5  / 10 und erleben diese Zahlen auf verschiedenste Art und Weise.  Besonderer  Bedeutung kommt der systematischen Einübung der Fingerzahlen zu.
  • Der Umgang mit Zahlen bis 10 und erste Rechenoperationen  findet zunächst handelnd  mit den Fingerzahlen und dann auf symbolischer und schriftlicher Ebene statt.  Schwerpunkt hat hier das intensive Üben zur Sicherung und Erweiterung des Zahlenraums.

Die Module im Deutschunterricht sind zahlreich und offen gehalten und stehen den Schülern als Angebote aus denen sie frei wählen können, in verschiedener Kombination zur Verfügung. Bei  einseitiger Wahl werden sie dem Schüler phasenweise auch zugewiesen.

Module bestehen im Bereich der Graphomotorik.  Aufgaben gibt es mit Schaum, Knete, Kreide und am Smartboard bis hin zum Schreiben mit dem Stift.

Module zum Schreiben mit verschiedenen Medien sind : Das klassische Schreiben mit dem Stift, Legen von Holz – oder Magnetbuchstaben, Schreiben mit Tastatur am PC.

Module zum Lesen bestehen mit der eigenen Silbenfibel (ABC der Tiere) oder  individuellen Leseverständnis-Heften.

Module zur auditiven Wahrnehmung sind Angebote von Klatsch-Spielen, Aufgaben mit den Silben-Klötzen oder Höraufgaben mit Bildern.

Die Deutsch-Module sind so gestaltet, dass jedes Kind aus der Unterstufe und Mittelstufe auf seinem Kompetenz am jeweiligen Modul arbeiten kann.

Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail